The Aviator

Pierre ist ist seit vielen Jahren begeisterter Harleyfahrer und Hobbypilot. Sein Traum war es immer die Pure Kraft eines Flugzeugs in einem Motorrad zu spüren und so kaufte er sich vor einigen Jahren ein Custombike mit einem 2.0L Motor von S&S. Begeistert von der Performance des Motors spielte die Optik des Bikes beim Kauf nicht die Hauptrolle und so führ Pierre einige Zeit im 80er Style Look durch die Berge von Salzburg. Der Rahmen war ein Import aus Amerika, kombiniert mit 16 Zoll Vollchromfelgen und einem Original Harley Ochsenkopf einer Road King. Ebenfalls verbaut waren Croco-Ledertaschen und ein Heckfender von einer Japaner. Kurz gesagt, die Optik des Bikes war nicht gerade ansprechend und auch die Matt-Schwarze Lackierung machte es nicht besser.

Da der Motor nach einiger Zeit Probleme machte, brachte Koni das Bike zu uns in die Werkstatt wo das Problem schnell gefunden war. Es war ein viel zu kleiner Öltank für den großen Motor verbaut, was zur Folge hatte, das schon nach kurzer Fahrt der Motor sehr heiß wurde und das Aggregat an Leistung verlor.  Da sich Jochen und Pierre schon sehr lange kennen, wurde beim gemeinsamen Bierchen die Idee geboren das bestehende Bike völlig neu aufzubauen. Peter war nur wichtig dass der Motor und der Thunderbike Flip Lenker auch am neuen Bike verbaut werden und das ganze einen industriellen Flieger Look bekommt.

Jochen besuchte daraufhin Peter Penz von Penz Performance und ließ sich einen Custom Rahmen bauen der spezielle auf den großen und schweren S&S Motor abgestimmt ist. In Verbindung mit einer Rebuffini Springergabel, Big Spoke Felgen und einem Luftfahrwerk von SAS, war schnell klar das es in die Richtung moderner Chopper gehen soll. Da Pierre ja ein begeisterter Hobbypilot ist sollte auch das Bike einen industriellen Look bekommen, wie es auch moderne Jets haben. Silber verschliffenes Metall mit großen Nieten am Heckfender in Verbindung mit vielen handgedrehten Messing Buchsen verleihen dem Bike die coole Optik. So entstand auch der Name „Aviator“

Damit sich das Bike gut fahren lässt verbaute Jochen eine Rebuffini Springergabel und ein Simplified Air Suspension an der Hinterachse. Tank, Fender vorne und hinten, Öltank und viele Kleinteile würden per Hand gefertigt. Die Wunderkind Struts mit integrierten 3in1 Rückleuchten bilden das cleane Heck und der handgefertigte Sitz aus Leder verleihen dem Bike eine Edle Note. Für mächtigen Sound sorgt die BSL Down Under Auspuffanlage in Vollchrom und der Motogadget Tiny Tacho der im Tank eingefasst ist, sollte unnötige Strafzettel fern halten. Performance Machine Bremsen sorgen für die nötige Verzögerung und die Passende Fußrastenanlage für besten Grip auch bei zügiger Fahrt.

Metallbau ist Jochens Handwerk was man am Aviator Bike sehr gut erkennen kann.

Zu den Details

Details

Name
Aviator
Motor
2000ccm S&S Motor
Baujahr
2018
Gabel
Rebuffini Springer
Fender Back
Custom Handmade Heckfender
Fender Front
Custom Carbon Frontfender
Rücklicht
Wunderkind 3in1 Struts
Tank
Handmade by 68 Custom
Auspuff
BSL Rainbow Down Under Chrom
Lackierung
Custom Lackierung 68 Custom
Sitz
Handmade Sitz by Sitzdesign
Tacho
Motorgadget Tiny in Tank integriert
Armaturen
Performance Maschine
Reifen
Metzeler 260/50/18
Felgen vorne
21×3,5 Big Spoke
Felgen hinten
18×5,5 Big Spoke

CarExperts & 68Custom – Zwei Marken unter einem Dach

Wir beschäftigen uns nicht nur mit Motorrädern, sondern auch mit Autos und sind mit unserer freien Werkstatt „CarExperts GmbH“ seit 10 Jahren in Salzburg vertreten.